Mehr Spielraum für Engagement und Natur

Bild des Benutzers Tim Strehlau
Gespeichert von Tim Strehlau am 16. August 2017
SpielTräume Birgden e.V. – Spielplatz

Mehr Spielraum für Engagement und Natur

Engagement des Monats September 2017

Engagementpreis NRW | Spielend Natur und Nachbarschaft entdecken können Kinder, Jugendliche und Senior/innen in einem ländlichen Ort in der Gemeinde Gangelt: nah der niederländischen Grenze erprobt dort ein ganzes Dorf mit Erfolg und vielen Ideen die verbindende Kraft eines selbstorganisierten naturnahen Spiel- und Begegnungsraums für alle Generationen.

 

»Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Worts Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt«: Schon der Dramatiker und Dichter Friedrich Schiller wusste früh um die identitätsstiftende Bedeutung des Spiels für uns Menschen. Und auch die etwas mehr als 3.000 Einwohnerinnen und Einwohner Birgdens wissen längst aus eigener Erfahrung, dass Spielen nicht nur zum Menschsein gehört, sondern auch, dass ein Spielplatz ein lebenswichtiger Dorfmittelpunkt sein kann.  

Birgden im Kreis Heinsberg ist ein Ortsteil der Gemeinde Gangelt und liegt idyllisch zwischen Maas und Rhein im westlichsten Winkel Nordrhein-Westfalens. Dort hat die Birgdener Dorfgemeinschaft auf einer Fläche von etwa 11.000 Quadratmetern in zahllosen Stunden ehrenamtlicher Arbeit und mit viel Enthusiasmus ein ehemals landwirtschaftlich genutztes Grundstück in einen bunten »Mehrgenerationenplatz« verwandelt. Das weitläufige Gelände bietet neben ausreichend Platz für Flora und Fauna – so wurden beispielsweise durch die Aktiven mehr als 1.000 Hecken, Sträucher, Blumen und Bäume gepflanzt – auch kindgerechte Spielgeräte und Matschecken, einen Grillplatz oder einen Multifunktionssandplatz, der in den Sommermonaten als Beachvolleyballfeld genutzt werden kann.

Für die Menschen in Birgden ist der Spielraum sowohl ein naturnaher Ort zum aktiven Spielen und Entdecken, als auch ein von allen Generationen rege genutzter nachbarschaftlicher Begegnungsort unter freiem Himmel, wie Markus Salden, Schriftführer des gemeinnützigen Vereins »Spiel(T)räume Birgden«, erklärt. Der von den Bürgerinnen und Bürgern gegründete Verein ist der offizielle Träger des Projekts. Markus Salden ist davon überzeugt, dass die Dorfgemeinschaft in ihrem Alltag ganz unmittelbar von diesem in der Region einmaligen Angebot profitiert und verweist in dem Zusammenhang auf die im Dorf lebenden Seniorinnen und Senioren: »Für sie sind die Begegnungen und Verbindungen vor Ort eine wirkungsvolle Antwort auf Strukturverlust, Einsamkeit und Isolation im Alter«.  

Aber auch die in Birgden lebenden Kinder und Jugendlichen fühlten sich durch das Projekt mit seinen vielfältigen Mitmach- und Beteiligungsangeboten »dazugehörig, gebraucht und wertgeschätzt«, wie Jürgen Hagen, der Vorsitzende des Vereins, ergänzt. Grundsätzlich sei die vor diesem Hintergrund »wachsende Identifikation mit dem dörflichen, ländlichen und öffentlichen Raum« ein »Garant für eine nachhaltige positive Dorf- und Landschaftsentwicklung«, ist sich Jürgen Hagen sicher. Für das Zusammenleben und den Zusammenhalt in seiner Gemeinde könne dies nur gut sein.

Spielplatz Birgden an der Selfkantbahn »Heggeströper«

Entstanden ist die Idee, einen generationenübergreifenden Spiel- und Erlebnisraum zu initiieren, schon im Jahr 2010. Seitdem arbeiten die Aktiven des Vereins zusammen mit vielen Helferinnen und Helfern tatkräftig an der Umsetzung des ehrgeizigen Projekts, das neben öffentlichen Zuschüssen und privaten Spenden auch mit EU-Geldern umgesetzt und ausschließlich durch viel bürgerschaftliches Engagement getragen wird. Fertig werde das mittlerweile mehrfach ausgezeichnete Projekt jedoch nie, schmunzelt Jürgen Hagen, und das sei auch gar nicht die Absicht der Initiator/innen. Folgerichtig wünscht er sich für die Zukunft, dass das Projekt seine bisherige Dynamik beibehält und sich »durch immer neue Ideen der Bürgerinnen und Bürger stetig weiterentwickelt«. Und dass dieser Wunsch nach den bisher gemachten Erfahrungen im Projekt ziemlich sicher in Erfüllung gehen wird, lässt sich jetzt schon ohne großes Risiko vorhersagen.        

Kontakt und Ansprechpartner
SpielTräume Birgden e.V.
Jürgen Hagen
Hanstr. 17
52538 Gangelt
Tel: (0 24 54) 80 02
E-Mail: info@spieltraeume-birgden.de
Web: www.spieltraeume-birgden.de

Relevante

Pressemitteilungen