Logo

Qualifizierung und Weiterbildung

Ausschnitt einer sitzenden Gruppe von Menschen, die in ihre Notizbücher schreiben

Qualifizierung und Weiterbildung

Wie schreibe ich einen guten Förderantrag? Was muss ich bei der Steuererklärung beachten? Wie optimiere ich die Öffentlichkeitsarbeit in meinem Verein oder für eine Initiative? Die Herausforderungen vor denen Engagierte und zivilgesellschaftliche Organisationen stehen, werden immer komplexer und, sie betreffen die unterschiedlichsten Engagementbereiche. | Letzte Aktualisierung: 06.01.2023

Das Land unterstützt ehrenamtlich Engagierte und zivilgesellschaftliche Organisationen durch die Förderung von Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen

Die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen stellt seit 2021 Haushaltsmittel bereit, um den Ausbau von Weiterbildungs- und Qualifizierungsangeboten zu fördern. Dadurch sollen ehrenamtlich Engagierte unterstützt werden, ihre Aufgaben leichter zu bewältigen und sich untereinander zu vernetzen.

Das zusätzliche Weiterbildungsangebot ist Teil der am 2. Februar 2021 durch die Landesregierung beschlossenen Engagementstrategie für das Land Nordrhein-Westfalen, mit der das Engagement im Land nachhaltig gestärkt werden soll. Engagierte und zivilgesellschaftliche Organisationen hatten im Rahmen eines breiten Beteiligungsprozesses den dringenden Bedarf an zusätzlichen Weiterbildungen und Qualifizierungen geäußert.

Bereits zum zweiten Mal hat die Staatskanzlei daher Institutionen, die auf dem Gebiet der Weiterbildung über Erfahrung und Expertise verfügen, dazu aufgerufen, sich an diesem Förderprogramm zu beteiligen und Qualifizierungsmaßnahmen ehrenamtlich Engagierten und zivilgesellschaftliche Organisationen möglichst kostenfrei anzubieten. An dieser Stelle informieren wir darüber, wann und mit welchen Inhalten Qualifizierungsmaßnahmen zur Verfügung stehen. Außerdem werden wir Hilfsmittel, wie z.B. Erklärvideos, die im Rahmen der geförderten Maßnahmen entstehen, nach jeweiliger Fertigstellung hier verlinken, damit sie allen Engagierten im Land zur Verfügung stehen.

Weitere Angebote zur Qualifizierung für das Engagement

Verschiedene weitere Akteure bieten kostenlose Möglichkeiten zur Qualifizierung für ehrenamtliche Tätige an. Nachfolgend finden Sie eine erste Auswahl. Diese erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wird sukzessive ergänzt.

Westfalen-Akademie

Die Stiftung Westfalen-Initiative für Eigenverantwortung und Gemeinwohl, die Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen in Nordrhein-Westfalen (lagfa NRW e. V.) und der Westfälische Heimatbund e. V. (WHB) möchten mit dem gemeinsamen Qualifizierungsangebot der »Westfalen-Akademie« freiwilliges Engagement in Westfalen und darüber hinaus stärken. Im Programm finden sich auch zahlreiche kostenlose digitale Veranstaltungen zu einem breiten Themenangebot wie derzeit etwa Fragen des Urheberrechts, der Vorstandsnachfolge oder der Spendenverwaltung.

Weitere Informationen

Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE)

Die DSEE bietet in großer Zahl auf die Bedürfnisse von Ehrenamtlichen zugeschnittene Online-Seminare rund um Vereinsarbeit, Engagement und Ehrenamt. Die Bildungsangebote, die unter dem Titel #DSEEerklärt zusammengefasst werden und regelmäßig als Themenreihen konzipiert sind, können kostenfrei genutzt werden.

Zum Veranstaltungskalender der DSEE

Medienbox NRW – Hinweise zur Medienproduktion

Die Landesanstalt für Medien stellt mit der »Medienbox NRW« (Selbstlern-)Angebote bereit, die auch Engagierte und zivilgesellschaftlichen Organisationen bei der Produktion von Film- und Audiobeiträgen unterstützten können. Auf der Plattform wird in unterschiedlichen interaktiven Lernmodulen mit Video- und E-Learning-Anteilen das Einmaleins der Medienproduktion vermittelt. Hier erfahren Sie unter anderem, wie Sie Beiträge spannend und ansprechend gestalten, die richtigen Kameraeinstellungen wählen, einen Podcast veröffentlichen oder zusammenfassend schreiben und moderieren können. Die Angebote richten sich sowohl an Einsteigerinnen und Einsteiger als auch an Fortgeschrittene.

#DigitalCheckNRW

Mit Fragen rund um Themen wie Datenschutz, Online-Betrug, Cloud und Co. werden auch Engagierte immer häufiger konfrontiert. Ihnen und allen anderen Nutzerinnen und Nutzern digitaler Medien steht seit mittlerweile zwei Jahren der #DigitalCheckNRW zur Verfügung: Der #DigitalCheckNRW ist ein Projekt der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) e.V. und wird durch den Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalens gefördert. Das einfach zugängliche und kostenlose Angebot hilft den Nutzenden bei der Selbsteinschätzung der eigenen Kenntnisse im Umgang mit digitalen Medien und bietet aufklärende Informationen nach jeder beantworteten Frage. Interessant ist dabei auch die über das Portal des #DigitalCheckNRW zugängliche Datenbank zu Weiterbildungs- und Qualifizierungsangeboten, die auf die Weiterentwicklung persönlicher Kompetenzen im digitalen Bereich abzielen. Hunderte, teilweise kostenfreie Kurse von diversen Anbietern zu vielfältigen Themen sind mittlerweile aufrufbar. Organisationen, die solche Kurse anbieten, sind herzlich dazu eingeladen, sich unter www.digitalcheck.nrw/anbieterregistrierung zu registrieren, um ihr Angebot der umfangreichen Datenbank hinzuzufügen.

Zum #DigitalCheckNRW