Engagiert für Familien

Bild des Benutzers Eva-Maria Antz
Gespeichert von Eva-Maria Antz am 10. Mai 2016
Junge liegt lachend auf Wiese

Engagiert für Familien

Nicht nur in besonderen Lebenslagen brauchen Familien manchmal Hilfestellung von außen. Von der Unterstützung junger Familien nach der Geburt bis zur Begleitung von Jugendlichen im Übergang von Schule in Ausbildung: Freiwillige helfen Familien vielerorts bei der Bewältigung des Alltags oder in besonderen Situationen.

Unterstützung von Familien vor Ort

Das von der Landesregierung NRW unterstütze »Landesbüro für soziale Innovation« sucht mit dem »Projektpool / Ehrenamt für Familien« Ideen, mit denen Familien vor Ort auf der Basis ehrenamtlichen Engagements unterstützt werden. Gesucht werden aber auch Orte und Initiativen, zu denen Familien gerne gehen sowie Menschen, die möchten, dass ihre guten Ideen und Erfahrungen auch zu Akteuren in anderen Städten und Regionen gelangen. Das Landesbüro stellt den Projektpool online, um interessierte Akteure zu informieren und zu vernetzen. Darüber hinaus beraten die Mitarbeiter/innen auf Anfrage Initiativen vor Ort und initiieren Foren zur weiteren Verbreitung von Angeboten für Familien in NRW.

wellcome – Ehrenamt für die Zeit nach der Geburt

»wellcome - Praktische Hilfe nach der Geburt« ist ein Angebot, das die Familien im ersten Jahr nach der Geburt beim Übergang in den Alltag mit Baby unterstützt. Das Herzstück von wellcome sind die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die den Familien ihre Zeit schenken. Die Ehrenamtlichen werden durch pädagogische Fachkräfte fachlich begleitet. Träger von lokalen wellcome Standorten sind etablierte Jugendhilfeträger. In NRW wird die Landeskoordinierungsstelle in NRW durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport in der Koordinierungsarbeit unterstützt. Mit diesem Angebot, bei dem zivilgesellschaftliches Engagement und professionelle fachliche Begleitung partnerschaftlich Hand in Hand gehen, möchte das gemeinnützige Unternehmen wellcome einen Beitrag dazu leisten, dass sich Menschen auf das Abenteuer Familie einlassen können.

Ausbildungspaten

Ausbildungspatenprojekte stellen sozial benachteiligten Jugendlichen ab der 9. Klasse eine/n ehrenamtliche/n Paten/Patin  zur Seite. Die Paten unterstützen die Jugendlichen individuell auf dem Weg von der Schule in den Beruf. Bereits seit 2006 gibt es das Netzwerk der AusbildungsPatenProjekte in NRW. Die Koordinierungsstelle ist Anlaufstelle für Träger von bestehenden Ausbildungspatenprojekten sowie für Menschen, Institutionen, Städte und Kommunen, die darüber nachdenken, in ihrer Region ein Ausbildungspatenprojekt ins Leben zu rufen oder wieder aufzunehmen. Anliegen der Koordinierungsstelle und der Förderer ist es, dass Jugendliche mit Unterstützungsbedarf in NRW möglichst flächendeckend durch Ausbildungspaten begleitet werden können.

Hier werden die AusbildungsPatenProjekte NRW in einem Jugendfilm vorgestellt. In unserer Mediathek findet sich zudem das Filmporträt »Die Ausbildungspaten in Recklinghausen«.

Relevante

Pressemitteilungen

Weitere Informationen

auf engagiert-in-nrw.de

Links

ZUM THEMA

Was Uns Bewegt

Dossiers

Downloads

zum Thema

KEINE ERGEBNISSE

Mehr

zum Thema

Weitere

Informationen

KEINE ERGEBNISSE