Ratingen: Ehrenamtskarte NRW für Social-Media-Engagement

Hauptmenü (de)

Bild des Benutzers Nicole Reinke
Gespeichert von Nicole Reinke am 19. Juli 2021
Ratingen: Ehrenamtskarte NRW für Social-Media-Engagement
19. Juli 2021

Ratingen: Ehrenamtskarte NRW für Social-Media-Engagement

Herzliches Dankeschön

Ehrenamtskarte NRW | Bürgermeister Klaus Pesch überreichte am 14. Juli 2021 an Markus Uessem und Joachim Niestroj die Ehrenamtskarte NRW. Beide sind vielen Ratingern durch ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Digitalen, über Rechner und Smartphones bekannt.

 

Stellvertretend für alle ehrenamtlich Engagierten in Ratingen übergab Bürgermeister Klaus Pesch am 14. Juli 2021 die Ehrenamtskarte NRW an Joachim Niestroj und Markus Uessem. Die Übergabe fand auf Initiative der Freiwilligenbörse Ratingen statt. »Wir haben dafür zwei Personen vorgeschlagen, die uns besonders während der Corona-Krise über die Sozialen Medien begleitet haben«, sagte Dorit Schäfer, Vorsitzende der Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V.

Die Inhaber/innen erhalten landesweit Vergünstigungen in zahlreichen öffentlichen und privaten Einrichtungen. »Mindestens so wichtig ist aber auch, dass mit ihr ehrenamtliches Engagement gewürdigt wird«, so Dorit Schäfer. Für die symbolische Übergabe durch den Bürgermeister hatte die Freiwilligenbörse zwei Bürger ausgewählt, die vielen Ratingern durch ihre Aktivität im Internet bekannt sind. Joachim Niestroj betreibt schon länger eine eigene Internet-Seite, um dort seine eigenen, semi-professionellen Fotos und Videos zum Thema Breitensport im Motorsport zu präsentieren. Inzwischen berichtet er auch auf Facebook und YouTube. Mit Beginn der Corona-Krise begann er, Zahlen und Daten zur pandemischen Entwicklung in Ratingen grafisch aufzubereiten, so dass man verfolgen konnte, wie sich das Infektionsgeschehen in den letzten 14 Tagen entwickelt hatte.

Markus Uessem ist seit ein paar Jahren einer von drei Administratoren der Gruppe »Ratinger Kaffeeklatsch« und er hat maßgeblich dazu beigetragen, dass aus dieser virtuellen Community wiederum physische Gemeinschaften entstanden. Die Facebook-Gruppe ist inzwischen auf mehr als 10.000 Mitglieder angewachsen.

Bei der Übergabe der Ehrenamtskarte sagte Bürgermeister Klaus Pesch: »Man darf die Ehrenamtskarte nicht als Lohn für ehrenamtliches Engagement missverstehen, denn dieses wird ja per Definition ohne materielle Entlohnung erbracht. Aber sie ist ein herzliches Dankeschön der Gesellschaft an Menschen, die sich einbringen, um im Stillen Gutes zu tun.«

Weitere Informationen zur Ehrenamtskarte NRW in Ratingen finden sie unter: www.freiwilligenboerse-ratingen.de/

Lesen Sie hier die Pressemitteilung der Stadt Ratingen: www.engagiert-in-nrw.de/sites/default/files/asset/document/ratingen_pm_210714_eak.pdf

Text: Quelle Stadt Ratingen

Relevante

Pressemitteilungen

Weitere Informationen

auf engagiert-in-nrw.de

Links

ZUM THEMA

Was Uns Bewegt

Dossiers

Mehr

zum Thema

Weitere

Informationen

KEINE ERGEBNISSE

LOREM IPSUM

KARTE

Service

Kontakt

Referat Bürgerschaftliches Engagement der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen

Karina Conconi
Tel.: 0211 837-1355
E-Mail: karina.conconi@stk.nrw.de

Downloads

zum Thema