Junges Engagement für Inklusion ausgezeichnet: Mitmän-Preis des LVR

Hauptmenü (de)

Bild des Benutzers Nicole Reinke
Gespeichert von Nicole Reinke am 3. September 2020
Auf dem Bild sind zu sehen: von links Linnea Heitmeier (Lauftreff Oulusee), Ulrike Lubek (LVR-Direktorin), LVR-Inklusionsbotschafter Mitmän, Lara Mirchandani (Generation Z), Anne Henk-Hollstein (Vorsitzende Landschaftsversammlung Rheinland), Alida Kolter (Barrierechecker*innen).
3. September 2020

Junges Engagement für Inklusion ausgezeichnet: Mitmän-Preis des LVR

Drei Preisträgergruppen

Aktuelle Meldung | Zum ersten Mal zeichnete der LVR Anfang September drei Projekte junger Menschen (12 bis 27-Jährige) für eine inklusive Gesellschaft mit dem neu ins Leben gerufenen Preis »Mitmän« aus. Gleich drei Jugendgruppen erhielten den mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Preis.

 

Der Mitmän ist der Inklusions-Botschafter des LVR. Er ist ein Superheld mit kleinen Schwächen, blauem Fell und großem Herzen – unterwegs im Auftrag des LVR und aller Menschen im Rheinland. Sein Ziel: eine inklusive Gesellschaft. Der Preis »Mitmän« richtet sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre. Er zeichnet Ideen und Beiträge für eine inklusive Gesellschaft aus und wird künftig alle zwei Jahre verliehen.

Die drei Preisträger:

Die Musicalgruppe »Generation Z – kann doch was!« aus Bonn.
Das inklusive Musical-Ensemble, das einmal jährlich selbstgeschriebene Stücke in Bonn auf die Bühne bringt, greift aktuelle Themen von Kindern und Jugendlichen auf und unterstützt mit den eingenommenen Spenden soziale Projekte.

Der Lauftreff Oulusee in Leverkusen.
Seit zwei Jahren treffen sich die Kinder und Jugendlichen mit und ohne Behinderung jeden Samstag, um gemeinsam auf der barrierefreien Laufstrecke um den Oulusee neue Bestzeiten aufzustellen, Freundschaften zu knüpfen und sich gegenseitig anzufeuern. Erst seit 2018 gibt es nun erstmalig ein Sportangebot, bei dem explizit Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung gemeinsam trainieren können.

Die Barrierechecker/innen für die Region Leverkusen, Rhein-Berg und Oberberg.
Der Name des Projekts InBeCo steht für »Inklusion, Beratung, Coaching«. Die ehrenamtlichen, jungen Barrierechecker/innen unterstützen die Arbeit von InBeCo und überprüfen sowie verbessern die räumliche und strukturelle Barrierefreiheit von Kinder- und Jugend-Freizeitangeboten in der Region. Dabei wird immer wieder deutlich, dass die Verantwortlichen von Angeboten für Kinder und Jugendliche oft zu wenig über die speziellen Herausforderungen und Bedürfnisse junger Menschen mit Behinderungen wissen.

Weitere Informationen

Relevante

Pressemitteilungen

Weitere Informationen

auf engagiert-in-nrw.de

Links

ZUM THEMA

Was Uns Bewegt

Dossiers

Downloads

zum Thema

KEINE ERGEBNISSE

Mehr

zum Thema

Weitere

Informationen

KEINE ERGEBNISSE

LOREM IPSUM

KARTE