DKJS-Programm AUF!leben – Zukunft ist jetzt.

Hauptmenü (de)

Bild des Benutzers Nicole Reinke
Gespeichert von Nicole Reinke am 12. November 2021
Jugendliche sitzen auf Rampe und lassen die Beine baumeln
12. November 2021

DKJS-Programm AUF!leben – Zukunft ist jetzt.

Förderung aus dem Zukunftsfonds

Aktuelle Meldung | Das Programm »AUF!leben – Zukunft ist jetzt.« der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) unterstützt bundesweit Kinder und Jugendliche aller Altersklassen dabei, die Folgen der Corona-Pandemie zu bewältigen und Alltagsstrukturen zurückzugewinnen. Dabei geht es um das Lernen und Erfahren außerhalb des Unterrichts. Vereine, Stiftungen oder andere gemeinnützige Organisation, die Kinder und Jugendliche dabei mit einem Projekt fördern oder pädagogische Begleitende qualifizieren möchten, können die Förderung beantragen. Anträge können ab sofort gestellt werden.

 

AUF!leben – Zukunft ist jetzt. ist ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Das Programm ist Teil des Aktionsprogramms »Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche« der Bundesregierung.

Im Mittelpunkt von AUF!leben steht ein Zukunftsfonds, aus dem bundesweit Angebote zur Unterstützung und Begleitung von Kindern und Jugendlichen gefördert werden. Gemeinnützige freie Träger oder juristische Personen des öffentlichen Rechts können aktuell in sechs Kategorien (IMPULS, ALLTAG PLUS, QUALIFIZIERUNG, MENTORING, FLEX und TRANSFER) eine finanzielle Förderung für Ihr Projekt beantragen. Vorbehaltlich der zur Verfügung stehenden Mittel ist eine Antragstellung bis zum 30. Juni 2022 möglich.

Lernen und Erfahren außerhalb des Unterrichts

Ziel des Programms ist es, junge Menschen durch zielgruppengerechte Angebote vor Ort in ihrer Persönlichkeitsbildung, im sozialen Leben sowie in ihrer seelischen und körperlichen Regeneration zu stärken. Auch soziales Lernen sowie die Bindungen von Kindern und Jugendlichen untereinander sollen gefördert werden.

Antragsberechtigt sind Gemeinnützige Körperschaften (z. B. Verein, gGmbH) und juristische Personen des öffentlichen Rechts (z. B. kommunale Gebietskörperschaften – wie etwa Gemeinden, Kreis – als Träger von Schulen, Kitas, Jugendclubs und anderen öffentlichen Einrichtungen für Kinder- und Jugendliche).

Weitere Informationen zum Programm und Details zur Antragstellung unter: www.auf-leben.org/foerderung/zukunftsfonds/

Relevante

Pressemitteilungen

Weitere Informationen

auf engagiert-in-nrw.de