Zehn Jahre Ehrenamtskarte Nordrhein-Westfalen – Staatssekretärin Milz: »Vielen Dank an alle Engagierten!«

Bild des Benutzers Tim Strehlau
Gespeichert von Tim Strehlau am 4. Juli 2018
Hände übergeben die Ehrenamtskarte
4. Juli 2018

Staatssekretärin Milz: »Vielen Dank an alle Engagierten!«

Zehn Jahre Ehrenamtskarte Nordrhein-Westfalen

Aktuelle Meldung | Vor zehn Jahren wurden die ersten Ehrenamtskarten NRW vergeben. Inzwischen sind es bereits über 43.000 Ehrenamtskarten in 248 Kommunen des Landes. »Mit der Ehrenamtskarte Nordrhein-Westfalen wollen wir die besondere Leistung der Ehrenamtlichen würdigen und wertschätzen. Sie ist ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung für alle, die sich mit großem Engagement ehrenamtlich für ihre Mitmenschen und das Gemeinwohl einsetzen«, betonte Staatssekretärin Andrea Milz.

 

Mit dem Gemeinschaftsprojekt Ehrenamtskarte Nordrhein-Westfalen sagen das Land Nordrhein-Westfalen und die Kommunen und Kreise seit 2008 Danke an Ehrenamtliche: Die Ehrenamtskarte zeichnet Bürgerinnen und Bürger aus, die sich in besonderem zeitlichem Umfang – fünf Stunden wöchentlich bzw. 250 Stunden im Jahr – ohne pauschale Aufwandsentschädigung ehrenamtlich engagieren.
 
Die Inhaberinnen und Inhaber dieser Ehrenamtskarten erhalten damit nicht nur ein Dankeschön für ihren großen Einsatz für die Gesellschaft. Sie können zudem auch über 4.000 Vergünstigungen und Sonderaktionen landesweit in öffentlichen und privaten Einrichtungen (z.B. Museen, Schwimmbäder, Theater) und bei Unternehmen in Anspruch nehmen. Das Interesse der Kommunen an diesem Projekt teilzunehmen, ist weiterhin groß. Allein im ersten Halbjahr dieses Jahres haben 20 Kommunen die Ehrenamtskarte Nordrhein-Westfalen eingeführt.

Wer sich ehrenamtlich und freiwillig engagiert, setzt sich für etwas ein, was ihm am Herzen liegt. Ehrenamtler wollen ihre Fähigkeiten und Ressourcen einbringen und so ein Stück Gesellschaft persönlich mitgestalten. Sie wollen etwas gemeinsam mit anderen bewegen und verändern. Oft ist es für sie eine große Herausforderung, Familie, Arbeit und Ehrenamt zusammenzubringen. Das Ehrenamt gibt den Menschen aber auch etwas zurück. Es kann Bereicherung, Faszination und Glück bedeuten.

Staatssekretärin Andrea Milz

Die Landesregierung möchte das Jubiläum der Ehrenamtskarte Nordrhein-Westfalen mit möglichst vielen Ehrenamtlichen gebührend feiern. Deshalb wird es in den fünf Regierungsbezirken entsprechende Empfänge geben, bei denen die jeweiligen Regierungspräsidentinnen/der Regierungspräsident gemeinsam mit einem Vertreter/ einer Vertreterin der Landesregierung das Engagement der Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte Nordrhein-Westfalen würdigen und wertschätzen wollen. Folgende Termine wurden festgelegt und nachfolgend aufgeführte Vertreter der Landesregierung nehmen teil:

  • Sommerkonzert der Landesregierung in Detmold: 06.07.2018 mit Ministerpräsident Armin Laschet
  • Bezirksregierung Düsseldorf: 29.08.2018 mit der Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt Andrea Milz
  • Bezirksregierung Köln: 11.09.2018 mit der Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt Andrea Milz
  • Bezirksregierung Arnsberg: 21.09.2018 mit dem Parlamentarischen Staatssekretär des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft Klaus Kaiser
  • Bezirksregierung Münster: 08.10.2018 mit dem Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales Karl-Josef Laumann

Zu den jeweiligen Veranstaltungen werden viele Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte Nordrhein-Westfalen zeitnah eingeladen.

Portal zur Ehrenamtskarte: ehrensache.nrw.de
Pressemitteilung des Landes Nordrhein-Westfalen

Relevante

Pressemitteilungen

Weitere Informationen

auf engagiert-in-nrw.de