Woche des Respekts: NRW setzt Zeichen für ein friedliches Zusammenleben

Bild des Benutzers Ulrich Rüttgers
Gespeichert von Ulrich Rüttgers am 11. November 2016
Logo Woche des Respekts
11. November 2016

Woche des Respekts: NRW setzt Zeichen für ein friedliches Zusammenleben

Aktuelle Meldung | Mit einer landesweiten »Woche des Respekts« will die nordrhein-westfälische Landesregierung Zeichen setzen gegen Hass und Gewalt und für ein friedliches Zusammenleben und mehr Wertschätzung. Vom 14. bis 18. November 2016 stehen deshalb an vielen Orten in NRW das zivilgesellschaftliche Engagement für die Gesellschaft und die Würdigung von Zivilcourage im Mittelpunkt zahlreicher Veranstaltungen.

 

Gesellschaftlicher Zusammenhalt und ein respektvoller Umgang miteinander sind Grundlagen des alltäglichen Zusammenlebens in einer Demokratie. Um diese Grundlagen zu stärken und in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen, veranstaltet die Landesregierung vom 14.-18. November 2016 zum ersten Mal die »Woche des Respekts«. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und ihre Kabinettsmitglieder werden in dieser Woche landesweit für mehr Respekt werben und in öffentlichen Veranstaltungen das Thema Respekt in den Mittelpunkt rücken.

Zahlreiche Initiativen und Schulen aus ganz NRW stellen zudem während der Aktionswoche mit bunten Aktionen ihr Engagement gegen Hass und Gewalt und für ein friedliches Zusammenleben und mehr Wertschätzung im Umgang miteinander vor. Eine interaktive Karte informiert tagesaktuell über alle geplanten Vorhaben und Projekte in NRW.

Ausführliche Informationen zur »Woche des Respekts« sowie Materialien zum Mitmachen im Netz unter www.respekt.nrw.

Relevante

Pressemitteilungen

Weitere Informationen

auf engagiert-in-nrw.de

Links

ZUM THEMA

Was Uns Bewegt

Dossiers

Downloads

zum Thema

KEINE ERGEBNISSE

Mehr

zum Thema

Weitere

Informationen

KEINE ERGEBNISSE