Wettbewerbe und Preise

Bild des Benutzers Tim Strehlau
Gespeichert von Tim Strehlau am 6. Februar 2015
Engagement des Jahres 2013 Preisverleihung 17

Wettbewerbe und Preise

Engagement sichtbar machen

Bürgerschaftliches Engagement wird regelmäßig mit Wettbewerben und Förderpreisen geehrt und ausgezeichnet. Die damit verbundene Wertschätzung spornt Aktive an und bietet ihnen finanzielle Unterstützung sowie öffentliche Anerkennung.

 

Auch in NRW finden vielerorts Wettbewerbe statt, mit denen das gesellschaftliche Engagement von Initiativen, Vereinen, Projekten oder Unternehmen im Land ausgezeichnet wird. Wir stellen an dieser Stelle aktuelle Wettbewerbe vor, die sich (nicht nur) an Aktive aus Nordrhein-Westfalen richten.

Deutscher Nachbarschaftspreis
Der Deutsche Nachbarschaftspreis steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministers des Innern, Dr. Thomas de Maizière und ist mit über 50.000 Euro dotiert. Bewerben können sich engagierte Nachbarinnen und Nachbarn, Nachbarschaftsvereine, Stadtteilzentren, gemeinnützige Organisationen und Sozialunternehmen.

Bewerbungen bis zum 24. August 2017
Informationen zum Wettbewerb

Werkstatt Vielfalt: Projekte für eine lebendige Nachbarschaft
Junge Menschen in Deutschland wachsen in einer Gesellschaft auf, die so bunt und vielfältig ist wie nie zuvor. Kontakte zwischen Menschen aus unterschiedlichen sozialen, kulturellen oder religiösen Milieus sind von grundlegender Bedeutung für das gegenseitige Verständnis und den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Hier setzen die Projekte der »Werkstatt Vielfalt« an: Sie bauen Brücken zwischen Lebenswelten. Sie tragen zu einer lebendigen Nachbarschaft in der Gemeinde oder im Dorf bei. Sie sorgen dafür, dass Vielfalt zur Normalität wird.

Bewerbungen bis zum 15. September 2017
Informationen zum Förderprogramm

Aktiv für Demokratie und Toleranz 2017
Mit dem Wettbewerb »Aktiv für Demokratie und Toleranz« sucht das Bündnis für Demokratie und Toleranz (BfDT) jährlich vorbildliche und nachahmbare zivilgesellschaftliche Aktivitäten im Bereich der praktischen Demokratie- und Toleranzförderung aus dem gesamten Bundesgebiet. Bewerben können sich Projekte, Initiativen, Gruppen, Einzelpersonen aus allen gesellschaftlichen Bereichen. Die Aktivitäten sollen hauptsächlich von Ehrenamtlichen getragen werden und sich in der Praxis bewährt haben. Ausgewählte Projekte werden mit Preisen zwischen 1.000 und 5.000 Euro gewürdigt.

Bewerbungen bis zum 24. September 2017
Informationen zum Wettbewerb

Jugenddemokratiepreis 2017: Besser früh als nie!
Der Jugenddemokratiepreis wird von der Bundeszentrale für politische Bildung bundesweit ausgeschrieben.Das diesjährige Thema lautet: »Besser früh als nie! Starte jetzt Dein Projekt zur Bundestagswahl 2017. #ErsteWahl #firstChoice«.Mit dem Preis sollen Projekte, Initiativen und Aktionen von Jugendlichen ausgezeichnet werden, die sich für die Stärkung demokratischer Grundwerte einsetzen und zur Teilnahme an der Bundestagswahl 2017 anregen. Die Projekte und Aktionen können bis zu 500 Euro Förderung erhalten.

Bewerbungen bis zum 24. September 2017
Informationen zum Wettbewerb

On y va – auf geht's – let's go!
Der bundesweite Ideenwettbewerb verbindet Ziele der Völkerverständigung mit der Förderung von bürgerschaftlichem Engagement. Ausgangspunkt ist die Überzeugung, dass deutsche und französische Bürgergruppen mit ähnlichen Zielen voneinander lernen.Für das bewerbende Projekt gilt, dass ein Partner aus Deutschland, einer aus Frankreich und ein dritter aus einem weiteren EU-Mitgliedsstaat stammen muss.Die gemeinsame Arbeit soll dabei zur Grundlage längerfristiger Beziehungen werden. Der Wettbewerb ist das Nachfolgeprogramm des Preises für bürgerschaftliches Engagement in deutsch-französischen Städte- und Gemeindepartnerschaften. Die maximale Fördersumme pro Projekt beträgt 5000 Euro.

Bewerbungen bis zum 4. Oktober 2017
Informationen zum Wettbewerb

Die schönsten Nachbarschaftsaktionen
Der bundesweite Wettbewerb sucht von der Hinterhof-Neugestaltung bis zum Straßenfest kreative Nachbarschaftsaktionen.Die Teilnahme ist in folgenden Kategorien möglich: Begrünungsaktionen, Nachbarschaftsfeste, Handwerk, gemeinnützige Projekte/Willkommensinitiativen, Kreativität, Sport, Nachbarschafts-Medien. . Mitmachen können auch Nachbarschaften, die bereits in den letzten Jahren eine Aktion durchgeführt haben – vorausgesetzt, sie bauen ihr Projekt in diesem Jahr weiter aus. Insgesamt winken über 50 Geld- und Sachpreise im Wert von 20.000 Euro.

Bewerbungen bis zum 31. Oktober 2017
Informationen zum Wettbewerb

Unser Dorf hat Zukunft – Landeswettbewerb NRW
Der Wettbewerb »Unser Dorf hat Zukunft« hat das Ziel, die Menschen auf dem Lande zu motivieren, die Zukunft ihrer Dörfer eigenverantwortlich aktiv mitzubestimmen und sich für die soziale, kulturelle, wirtschaftliche, bauliche und ökologische Entwicklung zu engagieren, diese zu erhalten und für die Zukunft weiter zu entwickeln. Teilnahmeberechtigt sind räumlich geschlossene Ortschaften oder Gemeindeteile mit überwiegend dörflichem Charakter bis zu 3.000 Einwohner. Eine erfolgreiche Teilnahme am Landeswettbewerb NRW ist Voraussetzung für die Qualifikation für den Bundeswettbewerb 2019.

Bewerbungen bis zum 31. Dezember 2017
Informationen zum Wettbewerb

Zusammenleben Hand in Hand - Kommunen gestalten
Der Wettbewerb möchte herausragende kommunale Aktivitäten zur Integration von Zuwanderern und zur Förderung des Zusammenlebens mit der Bevölkerung vor Ort initiieren, identifizieren, prämieren sowie in der Öffentlichkeit bekannt machen. Alle deutschen Städte, Gemeinden und Kreise sind zur Teilnahme eingeladen. Teilnahmeberechtigt sind außerdem Kommunalverbände und die Träger der kommunalen Selbstverwaltung in den Stadtstaaten. Das Bundesministerium des Inneren stellt insgesamt bis zu 1 Mio. Euro zur Verfügung.

Bewerbungen bis zum 31. Dezember 2017
Informationen zum Wettbewerb

NRW-Schülerwettbewerb: Begegnungen mit Osteuropa
Der NRW-Schülerwettbewerb steht unter dem Motto »Begegnung mit Osteuropa«. Er Wettbewerb lädt ein, vielfältige reale und fiktive Wege in den Bereichen Kunst, Musik, Literatur, Erdkunde, Geschichte, Politische Bildung, Fremdsprachen und Informatik einzuschlagen und neue Wege der Freundschaft zu den Menschen in Europa zu gestalten. Neben Einzel- und Gruppenarbeiten sind vor allem Partnerarbeiten mit Schülerinnen und Schülern einer Partnerschule in Europa erwünscht. Für die besten Arbeiten eines jeden Projektes werden Geldpreise vergeben.

Bewerbungen bis zum 31. Januar 2018
Informationen zum Wettbewerb

Relevante

Pressemitteilungen

Weitere Informationen

auf engagiert-in-nrw.de