Wettbewerbe und Preise

Bild des Benutzers Tim Strehlau
Gespeichert von Tim Strehlau am 6. Februar 2015
Engagement des Jahres 2013 Preisverleihung 17

Wettbewerbe und Preise

Engagement sichtbar machen

Bürgerschaftliches Engagement wird regelmäßig mit Wettbewerben und Förderpreisen geehrt und ausgezeichnet. Die damit verbundene Wertschätzung spornt Aktive an und bietet ihnen finanzielle Unterstützung sowie öffentliche Anerkennung.

 

Auch in NRW finden vielerorts Wettbewerbe statt, mit denen das gesellschaftliche Engagement von Initiativen, Vereinen, Projekten oder Unternehmen im Land ausgezeichnet wird. Wir stellen an dieser Stelle aktuelle Wettbewerbe vor, die sich (nicht nur) an Aktive aus Nordrhein-Westfalen richten.

Solidaritätspreis 2019: U25 – Jung. Engagiert. Hilfreich.
Der Solidaritätspreis der freddy fischer stiftung und der NRZ zeichnet ehrenamtlich engagierte Menschen und Organisationen in NRW aus. Unter dem aktuellen Motto »Jung. Engagiert. Hilfreich.« werden in diesem Jahr besonders engagierte Jugendliche gesucht. Diesmal geht es um junge Leute (U25), die sich in ihrer Stadt, in ihrem Viertel ehrenamtlich um andere Menschen kümmern. Das kann die Schülerin sein, die einmal in der Woche für die betagten Nachbarn einkaufen geht; das kann aber auch die kirchliche Organisation sein, die im Rahmen einer 72-Stunden- Aktion organisiert, dass Jugendgruppen Spielplätze im Stadtteil erneuern oder Kitas anstreichen. Dotiert ist der Preis mit mindestens 7000 Euro.

Bewerbungen bis zum 15. April 2019
Informationen zum Wettbewerb

Multi-Kulti-Preis
Wer sich für das multikulturelle Miteinander einsetzt, tut dies meist im Stillen. Der Multi-Kulti-Preis soll vorbildliches Engagement bekannt machen und dazu ermuntern, dieses fortzuführen. In seinem nunmehr zehnten Jahr ist der Multi-Kulti-Preis eine feste Institution im Bereich Integrationsarbeit geworden. Es können sich Einzelpersonen, Initiativen oder Vereine aus Nordrhein-Westfalen bewerben. Als Anerkennung für das Engagement wird dem Preisträger ein Pokal, eine Urkunde und ein Geldpreis in Höhe von 1500 € überreicht. Das Multikulturelle Forum e.V. setzt sich seit über 30 Jahren für das multikulturelle Miteinander ein.

Bewerbungen bis zum 21. April 2019
Informationen zum Wettbewerb

Dritte Orte – Häuser für Kultur und Begegnung im ländlichen Raum
Mit dem neuen Förderprogramm »Dritte Orte – Häuser für Kultur und Begegnung im ländlichen Raum« unterstützt die Landesregierung NRW neue Konzepte für die kulturelle Infrastruktur in ländlichen Regionen. Bei einem »Dritten Ort« im Sinne des Programms handelt es sich im Kern um eine kulturell geprägte Einrichtung. Durch Öffnung und Vernetzung bzw. Bündelung von kulturellen Angeboten wie auch Angeboten der Bildung und Begegnung versteht sich diese Einrichtung als Ankerpunkt für kulturelle Vielfalt, als ein Beitrag der Kultur zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts, zur Schaffung von gleichwertigen Lebensverhältnissen und zur Stärkung von Identität. Für die Jahre 2019 bis 2023 sind, vorbehaltlich der Mittelbereitstellung durch den Haushaltsgesetzgeber, Fördermittel in Höhe von 9,75 Millionen Euro eingeplant, davon entfallen 750.000 Euro auf die Förderphase 1 und 9 Millionen Euro auf die Förderphase 2.

Bewerbungen bis zum 30. April 2019
Informationen zum Förderprogramm

Ich kann was! – Potenziale entdecken und entfalten
Jedes Jahr werden engagierte Projekte und Einrichtungen in ganz Deutschland gesucht, die sich für den Kompetenzerwerb von Kindern und Jugendlichen zwischen 9 und 14 Jahren stark machen. Die Initiative fördert Projekte, in denen Kinder und Jugendliche individuelle Fähigkeiten erproben und vertiefen können und dadurch persönliche wie berufliche Perspektiven entwickeln. Insbesondere Projekte, die sich an junge Menschen aus einem sozial schwierigen Umfeld richten, können sich für eine Unterstützung ihrer Arbeit durch die Initiative bewerben. Die jeweilige Fördersumme orientiert sich am individuellen Projektbedarf und kann bis zu 10.000 Euro betragen.

Bewerbungen bis zum 6. Mai 2019
Informationen zum Wettbewerb

Adolf-Hempel-Jugendtierschutzpreis
Der Tierschutzpreis ist mit 2.500 Euro dotiert und prämiert Projekte von Kindern und Jugendlichen, die sich im Tierschutz engagieren und eigene Ideen und Projekte umsetzen. Dabei ist es egal, ob es um thematisch um Heimtierhaltung, Landwirtschaft, Wildtier- und Artenschutz oder um Tierversuche geht. Bewerben können sich sowohl Gruppen von Kindern und Jugendlichen mit mindestens sechs Personen, zum Beispiel Schul-AGs, Schulklassen oder Jugendtierschutzgruppen, aber auch Einzelpersonen. Die Projekte sollen einen längeren Zeitraum abdecken und zwischen Mai 2017 und Mai 2019 realisiert werden oder - bei dauerhaften Projekten - eine erkennbare Schwerpunktaktivität in diesem Zeitraum aufweisen.

Bewerbungen bis zum 31. Mai 2019
Informationen zum Wettbewerb

Europa bei uns zuhause
Mit dem Wettbewerb prämiert die Landesregierung NRW Projekte der europäischen Städtepartnerschaftsarbeit sowie der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit Partnern in den Niederlanden und Belgien. Prämiert werden können  Veranstaltungen, Workshops oder Foren, in denen Ideen für neue Leitlinien, Grundsätze, Zielgruppen oder für die künftige Öffentlichkeitsarbeit der Städtepartnerschaftsarbeit und der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit erarbeitet werden. Eingereicht werden können Projektideen, die vom 1. August 2019 bis 31. Juli 2020 verwirklicht werden sollen. Erfolgreiche Bewerber erhalten eine Prämie der Landesregierung in Höhe von maximal 5.000 Euro pro Projekt als Kostenerstattung.

Bewerbungen bis zum 1. Juni 2019
Informationen zum Wettbewerb

So schön ist unsere Heimat – Natur und Landschaft in Nordrhein-Westfalen
Gemeinsam mit der Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege lädt das NRW-Umweltministerium die Bürgerinnen und Bürger dazu ein, Natur- und Landschaftsaufnahmen zu einem Fotowettbewerb einzureichen. Der Fotowettbewerb steht in diesem Jahr erstmals unter dem Motto »So schön ist unsere Heimat – Natur und Landschaft in Nordrhein-Westfalen«. Er richtet sich an Hobby- und Amateurfotograf/innen ebenso wie an semiprofessionelle oder Berufsfotograf/-innen mit Wohnsitz innerhalb der Europäischen Union. Die eingereichten Bilder sollen die Schönheit des Bundeslandes, seiner Natur und seiner Landschaften herausstellen. Jede/r Teilnehmer/-in kann sich mit bis zu vier Aufnahmen im Querformat zum Wettbewerbsthema beteiligen. Neben Geldpreisen werden die Siegerfotos und ihre Geschichten in einem Fotokalender für das Jahr 2020 veröffentlicht.

Bewerbungen bis zum 5. Juni 2019
Informationen zum Wettbewerb

Deutscher Nachbarschaftspreis / Preis Soziale Stadt
Der Deutsche Nachbarschaftspreis zeichnet Engagement mit Vorbildcharakter aus und motiviert Nachbarn deutschlandweit, sich vor ihrer Haustür, in ihrer Straße und ihrem Viertel für ein gutes lokales Miteinander einzusetzen. Der Preis ist mit insgesamt 53.000 Euro dotiert und zeichnet die besten nachbarschaftlichen Initiativen auf Landes- und Bundesebene aus. Die bisherigen Auslober des »Preis Soziale Stadt« – darunter der vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V. – und die nebenan.de Stiftung werden die Auslobung, das Verfahren und die Preisverleihung vom Deutschen Nachbarschaftspreis und Preis Soziale Stadt in diesem Jahr erstmals gemeinsam durchführen. Ziel des Wettbewerbs ist es, vorbildliche Projekte und Initiativen für eine soziale Stadt der breiten Öffentlichkeit bekanntzumachen und damit deren Nachahmung zu fördern. Der Preis Soziale Stadt in Höhe von 10.000 Euro wird an ein ausgewähltes Projekt vergeben.

Bewerbungen bis zum 29. Juli 2019
Informationen zum Wettbewerb

Helfende Hand – Preis des Bundesministeriums des Innern zur Förderung des Ehrenamtes im Bevölkerungsschutz
Auch der Bevölkerungsschutz muss sich den kommenden demographischen Herausforderungen stellen. Vor diesem Hintergrund möchte der Bundesinnenminister den Ehrenamtlichen mit seinem Förderpreis helfen, ihre Nachwuchsarbeit so erfolgreich wie möglich zu gestalten. Er will die besten Ideen für die Nachwuchsarbeit fördern und möglichst weit bekannt machen. Projekte werden in drei Kategorien ausgezeichnet: 1. Nachwuchs- und Jugendarbeit zur Förderung und zum Erhalt des Ehrenamtes im Bevölkerungsschutz; 2. Neue, innovative Konzepte zur Steigerung der Attraktivität des Ehrenamtes im Bevölkerungsschutz; 3. Vorbildliches Arbeitgeberverhalten zur Unterstützung der Ausübung des Ehrenamtes im Bevölkerungsschutz. Der Preis ist mit insgesamt 40.000 Euro dotiert.

Bewerbungen bis zum 30. Juli 2019
Informationen zum Wettbewerb

 

Relevante

Pressemitteilungen

Weitere Informationen

auf engagiert-in-nrw.de

Was Uns Bewegt

Dossiers

Downloads

zum Thema

KEINE ERGEBNISSE

Mehr

zum Thema

Weitere

Informationen

KEINE ERGEBNISSE

Engagementpreis NRW 2019

NRW

Logo Engagementpreis NRW 2019

Engagement und Digitalisierung – neue Potenziale nutzen

Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen.

Bewerbungen waren bis zum 14.10.2018 möglich.