WestfalenBeweger 2020/21

Bild des Benutzers Eva-Maria Antz
Gespeichert von Eva-Maria Antz am 20. Januar 2020
Ausschreibung Westfalenbeweger 2020
29. März 2020

WestfalenBeweger 2020/21

Bewerbungsfrist für die Teilnahme bis zum 31.05.2020 verlängert!

Aktuelle Meldung | Die Stiftung Westfalen-Initiative fördert mit diesem Wettbewerb bürgerschaftliches Engagement in Westfalen. Bewerbungen sind weiterhin möglich.

 

+++ Update 29.03.2020: Bewerbungsfrist für die Teilnahme bis zum 31.05.2020 verlängert! Weitere Details zu den Änderungen über den Weblink unten. +++

Bürgerschaftliches Engagement dient dem Gemeinwohl und stärkt den Zusammenhalt vor Ort. Ob in (Hoch-)Schulen, Sport- oder Kulturvereinen, den religiösen Gemeinden, der Jugendarbeit oder bei der freiwilligen Feuerwehr: Viele Vereine und Initiativen beleben gemeinsam Stadt, Dorf und Quartier. Sie sind eine Bereicherung für die Gesellschaft, geben immer wieder wichtige Impulse und setzen zukunftsweisende Projekte in Bewegung. Dies gelingt jedoch nur mit begeisterten Mitstreitern, fundiertem Methodenwissen und einer ausreichenden Finanzierung.

Um das bürgerschaftliche Engagement in Westfalen zu stärken, schreibt die Stiftung Westfalen-Initiative zum siebten Mal den Wettbewerb »WestfalenBeweger« aus. Die Wettbewerbsteilnehmer können sich in Workshops weiter qualifizieren und es stehen Preisgelder bis zu 35.000 Euro zur Verfügung.

Der Wettbewerb

Der Wettbewerb »WestfalenBeweger 2020/21« besteht aus zwei Stufen: der Start- und Qualifizierungs-Phase und der späteren Auszeichnung mit einem zusätzlichen Preis.
Eine Jury wählt aus den eingegangenen Bewerbungen zunächst zehn Starterprojekte aus. Diese werden bis Mai 2020 informiert und mit einer Anschubfinanzierung in Höhe von 2.000 Euro ausgestattet.
Der Zeitraum von Juni 2020 bis Februar 2021 dient der Projektentwicklung und -verfestigung. Im Jahr 2021 prüft die Jury die Projektfortschritte und zeichnet die besten Finalisten mit dem WestfalenBeweger-Preis aus. Über die Höhe der einzelnen Preisgelder entscheidet die Jury. Die Preisverleihung erfolgt im ersten Halbjahr 2021.

Die Projektidee

Der Wettbewerb richtet sich an alle Vereine, Bürgerstiftungen und Initiativen in Westfalen, gleich welchen Trägers, die in ihrer Organisation ein bestehendes Themenfeld weiterentwickeln, ein neues vielversprechendes Projekt in Gang setzen wollen und andere für ihre Ideen begeistern können.
Inhaltlich kann die Projektidee alle Bereiche des bürgerschaftlichen Engagements umfassen. Dabei sollen die Projekte in Bezug zu den Stiftungszwecken der Westfalen-Initiative stehen.

Die zentralen Kriterien für gute Ideen und zukunftsweisende Konzepte: Die Projekte müssen längerfristig angelegt sein, sich durch ein breites bürgerschaftliches Engagement auszeichnen und Lösungsansätze für gesellschaftliche Herausforderungen aufzeigen, die übertragbar sind. Die Organisation sollte gut vernetzt sein und im Projekt mit Partnern zusammenarbeiten.

Das Qualifizierungsprogramm

Die Stiftung Westfalen-Initiative unterstützt die Starterprojekte im Verlauf des Wettbewerbsjahrs durch Qualifizierungs- und Netzwerkangebote. Es werden Qualifizierungstreffen mit Gelegenheiten für den kollegialen Austausch und zu wichtigen Themen für bürgerschaftliches Engagement angeboten.

Weitere Informationen

Relevante

Pressemitteilungen

Weitere Informationen

auf engagiert-in-nrw.de

Links

ZUM THEMA

Was Uns Bewegt

Dossiers

Downloads

zum Thema

Mehr

zum Thema

Weitere

Informationen

KEINE ERGEBNISSE