Engagementpreis NRW 2023: Bewerbungsformular

Bild des Benutzers admin
Gespeichert von admin am 13. Juni 2016

Engagementpreis NRW 2023: Engagiert für Kunst und Kultur in NRW

Bewerbungen sind bis zum 30. September 2022 möglich. Die mit einem Sternchen (*) versehenen Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.
Achtung: Sie können Ihre Bewerbung nicht zwischenspeichern! Es empfiehlt sich daher, Ihre Antworten separat, z.B. in einem Word-Dokument, zu sichern.
Hier finden Sie den Ausschreibungstext 2023 (PDF).

Kurztitel: 
Engagementpreis NRW 2023: Bewerbungsformular
Projekt
Organisation
Ansprechperson
Bitte stellen Sie bei der Eingabe die Richtigkeit der E-Mail-Adresse sicher. An die hier hinterlegte E-Mail-Adresse wird nach Absenden Ihrer Bewerbung eine Bestätigungsmail gesendet, in der nochmals alle von Ihnen eingegebenen Bewerbungsdaten aufgeführt werden.
Angaben zum Projekt
Wichtig: Die Texte in den folgenden Eingabefeldern dürfen die Länge von jeweils 2.100 Zeichen (inklusive Leerzeichen) nicht überschreiten! Bitte prüfen Sie die Textlänge vor dem Absenden selbst.
Worum geht es in dem Projekt, mit dem Sie sich für den Engagementpreis NRW bewerben? Wofür setzen Sie sich mit Ihrem kulturellen Engagement ein? Welche Idee steht hinter Ihrer Arbeit? Seit wann gibt es das Projekt, mit dem Sie sich für den Engagementpreis NRW bewerben?
Beschreiben Sie kurz den Vereinszweck bzw. die Organisation, in deren Rahmen das Projekt stattfindet, falls dieser Zweck oder die Organisation von dem Projekt abweicht. Ergänzender Hinweis: Bei Übereinstimmung bitte den Hinweis »keine Abweichung« setzen.
Stellen Sie einen Bezug zum Schwerpunktthema her und erläutern Sie, welche Rolle bürgerschaftliches Engagement für Ihr Projekt spielt. Inwiefern ermöglicht das Engagement z.B. künstlerische Betätigung und kulturelle Teilhabe?
Wie viele Personen beteiligen sich ehrenamtlich an dem Projekt? Mit welchen Partnern arbeiten Sie zusammen? Sind Sie Teil eines Netzwerks?
Ist Ihr Projekt auf Dauer angelegt? Ist das Projekt mit Blick auf Unterstützerinnen und Unterstützer sowie die Finanzierung gesichert? Erhalten Sie z.B. Fördergelder?
Wie schätzen Sie den Innovationsgrad Ihres Projektes ein? Was ist an Ihrem Projekt besonders? Was machen Sie anders als andere Projekte?
Lässt sich Ihre Idee übertragen? Könnten Sie sich vorstellen, dass Ihr Projekt auch in anderen Städten, Gemeinden oder Kreisen in NRW so erfolgreich ist?