Publikumsvoting: Engagementpreis NRW 2021

Bild des Benutzers Björn Lappe
Gespeichert von Björn Lappe am 21. September 2021
Publikumsvoting Engagementpreis NRW 2021

Publikumsvoting: Engagementpreis NRW 2021

Abstimmung beendet

Engagementpreis NRW | »Engagierte Nachbarschaft«: Unter diesem Motto stellen wir Ihnen im Laufe des Jahres zwölf Projekte vor, die für den Engagementpreis NRW 2021 nominiert sind. Vom 1. bis zum 31. Oktober 2021 hatten Sie hier die Möglichkeit, beim Publikumsvoting für Ihr Lieblingsprojekt abzustimmen. Der Preisträger wird am 6. Dezember 2021 bekannt gegeben.

 

Auf einen Blick: Die zwölf nominierten Projekte 2021

Welches Engagement beeindruckt Sie besonders? Bitte stimmen Sie auf der rechten Seite (mit Computer oder Laptop) bzw. unten (mit Smartphone oder Tablet) ab!


Januar 2021: Solidarität in Mülheim e. V. – Nachbarschaft für Obdachlose

Jeden Tag um 18.30 Uhr stehen sie an den Hauptbahnhöfen in Mülheim und in Oberhausen: die Helferinnen und Helfer des Vereins »Solidarität in Mülheim«. Sie verteilen Essen an Menschen, die ohne Obdach sind und auf der Straße leben müssen. Eine warme Suppe ist fast immer dabei – und ein warmes persönliches Wort. Viele obdachlose Menschen kommen sehr regelmäßig, oft freuen sich bis zu 70 Menschen über die stärkende Suppe oder einen heißen Tee.

Zur ausführlichen Beschreibung


Februar 2021: Heimat- und Verschönerungsverein Siegen-Achenbach e. V. – Lebensmittel als Kultur- und Gemeingut

Heimatpflege und soziales Engagement – das gehört für die Engagierten des Heimat- und Verschönerungsvereins Siegen-Achenbach zusammen wie zwei Seiten einer Medaille. Verortet an einem Schnittpunkt zwischen sozialem Wohnungsbau, ehemaligem Arbeiterviertel und gut situiertem Stadtteil möchte der Verein das Ortsbild ebenso gestalten wie den Zusammenhalt der Menschen im Siegener Westen. Langfristig sollen die Anwohner/innen über die Themen »Lebensmittel als Gemeingut« und »ökologische Nachhaltigkeit« zu gemeinschaftlichem Handeln motiviert werden.

Zur ausführlichen Beschreibung


März 2021: Düren sorgsam – Vier für ein Wir

Miteinander füreinander sorgen: Mit diesem Anliegen koordinieren vier unterschiedliche Akteure in der Kreisstadt Düren Hilfestellungen rund um Sorgen und Belastungen von jungen wie alten Menschen, um Themen wie Sterben, Tod, Trauer und Demenz. Dazu kommen verschiedene Hilfestellungen in der Nachbarschaft, die gerade in der Zeit der Corona-Pandemie einen Beitrag zu einer echten Sorgekultur leisten.

Zur ausführlichen Beschreibung


April 2021: Caritasverband Dortmund und Spar- und Bauverein eG – Nachbarschaftstreff im Althoffblock

Wenn Menschen vereinsamen oder Unterstützungsmöglichkeiten wegbrechen, kann nachbarschaftliche Verbundenheit eine wichtige Stütze sein: Für diese Erkenntnis haben die Aktiven des Nachbarschaftstreffs im Dortmunder Althoffblock keine Pandemie gebraucht. Bereits seit über zwanzig Jahren organisieren sie mit viel bürgerschaftlichem Engagement verlässliche Begegnungsangebote von Nachbar/innen für Nachbar/innen. Mit vielfältigen Gruppenaktivitäten, Veranstaltungen und Projekten erreichen die Engagierten des Nachbarschaftstreffs jeden Monat mehrere hundert Anwohner/innen und beleben ihr Wohnumfeld.

Zur ausführlichen Beschreibung


Mai 2021: Verve! e. V. – Stadtteilwohnzimmer für Neubeckum

Verve, das steht für »Schwung oder Begeisterung und für ein positives Lebensgefühl mit kreativer Leichtigkeit« – und seit mehr als drei Jahren auch für die Belebung von Neubeckum. Der Verein Verve! Gemeinschaft, Kultur & Schwung für Neubeckum e.V. bindet mit zahlreichen Aktionen die Nachbarschaft ein, um gemeinsam etwas gegen den gefühlten Stillstand im Stadtteil zu unternehmen. Momentan arbeitet das zehnköpfige Projektteam an der Neugestaltung eines ehemaligen Friseursalons zu einem »Stadtteilwohnzimmer« als Raum für Kunst, Begegnung, Esskultur und verantwortungsvolles ökologisches Handeln.

Zur ausführlichen Beschreibung


Juni 2021: Kath. Kirchengemeinde Herz Jesu Schildgen im KGV Bergisch Gladbach-West – Mobile Nachbarn

Fahrradreparaturen, Fahrradtouren, Sammlung und Verkauf von Fahrrädern – dafür engagieren sich die Ehrenamtlichen im »Mobile Nachbarn – Initiativen Verbund GL« mit vielen Stunden freiwilliger Arbeit, einer guten Vernetzung und jeder Menge Herzblut. Ihr zentrales Anliegen: Flüchtlingen und anderen Bedürftigen Mobilität und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen.

Zur ausführlichen Beschreibung


Juli 2021: Utopiastadt e. V. – UTOPIASTADT, Wuppertal

Vor über zehn Jahren mit der Vision für einen Ort gestartet, den Bürger/innen für freie Kulturveranstaltungen und Vernetzung nutzen können, ist Utopiastadt in Wuppertal heute ein überregional viel beachtetes Projekt der gesellschaftlichen Transformation im städtischen Raum. Auf dem Gelände rund um ein historisches Bahnhofsgebäude verbinden die Utopist/innen konkrete Aktionen mit abstrakten Ideen für die Gestaltung der Gesellschaft. Viele der Engagierten stammen aus dem direkten Umfeld in der Wuppertaler Nordstadt. Sie möchten gemeinsam das Zusammenleben im Quartier verbessern.

Zur ausführlichen Beschreibung


August 2021: Initiative Anti-Rost Herten – Engagement für den sozialen Kitt

In Herten, der ehemals größten Bergbaustadt Europas, haben die Menschen seit jeher angepackt. In dieser guten Tradition stehen auch die Engagierten der Initiative Anti-Rost. Seit sechs Jahren sind sie im gesamten Stadtgebiet von Herten unterwegs und helfen Menschen tatkräftig, die nicht in der Lage sind, in ihrem Haushalt kleine Reparaturen und Arbeiten durchzuführen. Die Helfer, von denen fast alle bereits im Rentenalter sind, verstehen ihren Einsatz als gelebte Nachbarschaftshilfe. Neben dem handwerklichen Einsatz spielt auch das persönliche Gespräch eine wichtige Rolle.

Zur ausführlichen Beschreibung


September 2021: Dorfgemeinschaft Hülsenbusch e. V. – Mehr als ein Dorf, Gummersbach

Hülsenbusch liegt im Oberbergischen Kreis und ist ein Ortsteil von Gummersbach. Hülsenbusch ist richtig Dorf: 847 Einwohner/innen leben dort. Seit vielen Jahren belebt die Dorfgemeinschaft den Ort. Dazu gehört der genossenschaftliche Betrieb einer Kneipe und eines Ärztehauses sowie ein ehrenamtlich organisierter Markt. So sagt die Dorfgemeinschaft: wir sind mehr als nur Dorf.

Zur ausführlichen Beschreibung


Oktober 2021: Freizeit ohne Barrieren e. V. – Paderborn-All-Inclusive

Aktiv sein und gemeinsam etwas voranbringen: Viele Menschen schätzen die gemeinsame Betätigung und das soziale Miteinander in ihrem Verein. Doch Menschen mit Behinderung sind bei den regulären Freizeitaktivitäten von Vereinen noch immer nicht selbstverständlich dabei. Oft gibt es Vorbehalte oder es herrscht Unwissenheit bei den Beteiligten. Der Verein Freizeit ohne Barrieren e.V. berät mit seiner Initiative »Paderborn-All-Inclusive« einerseits die Vereine bei der inklusiven Gestaltung ihrer Angebote und unterstützt andererseits Menschen mit Behinderung bei der Suche nach einem neuen Hobby.

Zur ausführlichen Beschreibung


November 2021: AWO Unterbezirk Münsterland-Recklinghausen – Patientenbegleitung in Gladbeck

Ein Krankenhausaufenthalt ist für viele alleinlebende Menschen eine große Verunsicherung oder Überforderung. Die Ehrenamtlichen der Patientenbegleitung Gladbeck kümmern sich wie gute Nachbar/innen um solche Menschen. Damit leisten sie einen Beitrag dazu, dass auch alte Menschen mit einer solchen nachbarschaftlichen Unterstützung länger in ihrer Wohnung und im Quartier leben können.

Zur ausführlichen Beschreibung


Dezember 2021: Bürgergemeinschaft Herzkamp e. V. – Es geht nur gemeinsam, Sprockhövel

Seit Anfang der 2000er Jahre setzt sich die Bürgergemeinschaft Herzkamp e.V. für ein lebendiges Dorfleben und gute Lebensbedingungen vor Ort ein. Dazu initiiert der Verein immer wieder konkrete Aktivitäten und gestaltet längerfristige Dorfentwicklungsprozesse. Eines ist der Bürgergemeinschaft klar: nur gemeinsam kann das Dorf die Zukunft sichern.

Zur ausführlichen Beschreibung

Relevante

Pressemitteilungen

Weitere Informationen

auf engagiert-in-nrw.de

Links

ZUM THEMA

Was Uns Bewegt

Dossiers

Downloads

zum Thema

KEINE ERGEBNISSE

Mehr

zum Thema

Weitere

Informationen

KEINE ERGEBNISSE

LOREM IPSUM

KARTE

Abstimmung 2021

Bild des Benutzers Björn Lappe
Gespeichert von Björn Lappe am 21. September 2021

Stimmen Sie hier für Ihren Favoriten ab!

-