Kultur für alle zwischen Rockscheune und Klüngelcafé

Bild des Benutzers Tim Strehlau
Gespeichert von Tim Strehlau am 17. April 2018
Kultur in Scherfede e.V.: Mischpult vor Bühne

Kultur für alle zwischen Rockscheune und Klüngelcafé

Engagement des Monats Mai 2018

Engagementpreis NRW | Landkultur ist mehr als Schützenfest: mit diesem programmatischen Wahlspruch setzt sich ein rühriges Netzwerk gemeinnütziger Kulturveranstalter mit viel Engagement und Leidenschaft für mehr Kultur in Ostwestfalen-Lippe ein. Ob Klassik oder Kleinkunst, ob Hardrock oder Hardcore, das Beispiel zeigt, dass auch jenseits der großen Städte in NRW Kultur auf fruchtbaren Boden fällt.

 

Ein gängiges Klischee lautet: Städte sind kulturelle Zentren und Dörfer kulturelle Diaspora. Und während sich in den Städten nationale und internationale Topstars die Klinke in die Hand geben, bleiben für die Kultur auf dem Land häufig nur das Schützenfest und die Blaskapelle übrig. Doch stimmen diese Vorurteile wirklich? Nein, meint Olaf Menne, Vorsitzender des Vereins »Kultur in Scherfede« und ehrenamtlicher Chef der Kulturvereinigung OWL. Und tatsächlich: der Blick nach Ostwestfalen-Lippe zeigt, dass es auch anders geht. Zwar ist sich Olaf Menne nicht sicher, ob Shakira während ihrer nächsten Welttournee auch wirklich in Scherfede auftritt, an einem begeisterungsfähigen Publikum und einem hoch professionellen Veranstaltungsmanagement sollte ein Auftritt allerdings nicht scheitern, sagt er und schmunzelt.

 

Scherfede ist ein Stadtteil von Warburg mit etwa 3.000 Einwohner/innen und liegt im Süden des Teutoburger Walds im Kreis Höxter. Dort widmen sich Olaf Menne und seine engagierten Mitstreiter/innen seit mehr als zwanzig Jahren dem Ziel, Kulturveranstaltungen, die es sonst nur in größeren Städten gibt, auch auf dem Land zu realisieren. Allerdings stellt die sehr geringe Bevölkerungsdichte in der Region – so weist der Kreis Höxter die niedrigste Bevölkerungsdichte aller Kreise in Nordrhein-Westfalen auf – und der demographische Wandel die Vereinsarbeit immer wieder vor vielfältige Herausforderungen. Deshalb kam Olaf Menne vor einigen Jahren die Idee, sich mit seinem Verein für ein Kulturnetzwerk in der Region einzusetzen und sich gemeinsam mit anderen Gleichgesinnten für die Kultur in der Region stark zu machen.

Und so ist der Scherfelder Verein seit 2014 Initiator und Träger der Kulturvereinigung OWL, einem Netzwerk ehrenamtlicher Kulturveranstalter, dem mittlerweile 15 Vereine aus der gesamten Region Ostwestfalen-Lippe angehören. Im Rahmen der Netzwerkarbeit »unterstützen sich die Mitglieder gegenseitig bei der Bewerbung ihrer Veranstaltungen«, erläutert Menne die Arbeitsweise des Netzwerks, sie »nutzen Vergünstigungen durch Gemeinschaftsrabatte, stimmen Termine ab, tauschen Know How und Erfahrungen aus und bündeln Kompetenz und  Ressourcen«. Gemeinsam stemmen sie so mehr als 100 Veranstaltungen im Jahr.

Grundsätzlich sei die kulturelle Szene der Region sehr stark durch ehrenamtlich tätige Kulturveranstalter geprägt, sagt Olaf Menne, sie bereicherten das Kulturleben vor Ort und seien sehr wichtig für ein »lebendiges Miteinander«. Vor diesem Hintergrund trägt die Kulturvereinigung OWL mit ihrer Arbeit dazu bei, »dass die aktiven Kulturinitiativen erhalten bleiben«, zugleich möchte sie »Menschen motivieren und unterstützen, sich aktiv für ein attraktives Kulturleben in ihrer Heimat einzusetzen«. Und das mit großem Erfolg, wie ein prall gefüllter Terminkalender und zahlreiche ausverkaufte Veranstaltungen beweisen.

Kontakt und Ansprechpartner
Kultur in Scherfede e.V.
Kulturvereinigung OWL
Olaf Menne (Projektleitung)
Höffe 4
34414 Warburg
E-Mail: olaf.menne@kulturvereinigung-owl.de
Web: www.kulturvereinigung-owl.de

Relevante

Pressemitteilungen

Weitere Informationen

auf engagiert-in-nrw.de