Engagementpreis NRW 2019: Bewerbungsfrist abgelaufen

Bild des Benutzers Tim Strehlau
Gespeichert von Tim Strehlau am 29. Juni 2018
Ausschreibung Engagementpreis 2019

Engagementpreis NRW 2019: Bewerbungsfrist abgelaufen

Engagement und Digitalisierung – neue Potenziale nutzen

Engagementpreis NRW | Unter dem Motto »Engagement und Digitalisierung – neue Potenziale nutzen« konnten sich bis zum 14. Oktober 2018 Vereine, Stiftungen. gemeinnützige GmbHs und Bürgerinitiativen für den Engagementpreis NRW 2019 bewerben. Mit dem Preis sollen vorbildliche Projekte des bürgerschaftlichen Engagements aus NRW gewürdigt und bekannt gemacht werden.

 

Das bürgerschaftliche Engagement ist aus unserer Gesellschaft nicht wegzudenken. Hier kommt ein »Sich-umeinander-Kümmern« zum Ausdruck, das Zusammenhalt schafft und Teilhabe fördert. Bürgerschaftliches Engagement hilft, neue Lösungsansätze für zentrale gesellschaftliche Herausforderungen zu finden und wichtige Impulse für die Weiterentwicklung unserer Gesellschaft zu geben.

In Nordrhein-Westfalen engagieren sich rund sechs Millionen Menschen unentgeltlich und freiwillig für das Gemeinwohl. Im Zuge der zunehmenden Digitalisierung eröffnen sich für alle Lebensbereiche neue Chancen und Möglichkeiten, dies gilt auch für das bürgerschaftliche Engagement. Auch digitales Engagement verdient daher unsere besondere Anerkennung und Wertschätzung

Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt
 
Mit dem Engagementpreis NRW sollen besonders vorbildliche Vorhaben gewürdigt und ausgezeichnet werden. Ehrenamtlichen Aktivitäten, die das Zusammenleben in Nordrhein-Westfalen maßgeblich mitgestalten, wird so eine Plattform gegeben. Es werden vorbildliche Projektansätze ausgewählt und auf dem Portal www.engagiert-in-nrw.de vorgestellt.

Auslobung 2019
Im Zuge der zunehmenden Digitalisierung eröffnen sich für alle Lebensbereiche neue Chancen und Möglichkeiten, dies gilt auch für das bürgerschaftliche Engagement. Hier bieten digitale Dienste neue Möglichkeiten zur Unterstützung und ermöglichen neue Betätigungsfelder.

Zwar findet ein Großteil des freiwilligen Engagements vor Ort und in der direkten Kommunikation statt. Digitale Werkzeuge ermöglichen allerdings einen besseren Informationsaustausch, eine stärkere Vernetzung, niedrigschwellige Zugänge und sorgen dafür, dass Angebote und Nachfrage im Engagement räumlich und zeitlich flexibler gestaltet werden können. Außerdem bietet die Digitalisierung neue Möglichkeiten, sich zu engagieren. Durch diese neuen Formen werden z.B. auch neue Teilhabechancen eröffnet, denn die Bandbreite des Engagements wird erweitert. Es ergeben sich neue Zugänge für Menschen, die sich sonst nicht engagieren könnten. Diese neuen, digitalen Formen des Engagements verdienen die gleiche Anerkennung und Förderung wie andere Formen des bürgerschaftlichen Engagements.

Unter dem Motto »Engagement und Digitalisierung – neue Potenziale nutzen« werden herausragende Projekte gesucht, die in besonderem Maße durch bürgerschaftliches Engagement getragen werden und die in ihrem Alltag oder bei der Gestaltung von Veränderungsprozessen erfolgreich digitale Werkzeuge einsetzen oder aber auch bereits mit digital Engagierten zusammenarbeiten.

Das können Projekte sein, die digitale Werkzeuge nutzen mit denen ehrenamtliches Engagement besser organisiert werden kann, z.B. im Bereich der Gewinnung neuer Mitglieder oder des Einsatzes hilfswilliger Menschen im Katastrophenfall. Auch die Schaffung von digitalen Informations- oder Fortbildungsangeboten zählt hierzu.

Wenn Ihr Projekt sich durch ein besonderes Maß an Engagement auszeichnet und die Chancen der Digitalisierung bereits erfolgreich nutzt, dann bewerben Sie sich jetzt für den Engagementpreis NRW 2019.

Sonderpreis der NRW-Stiftung
Der Sonderpreis der NRW-Stiftung richtet sich insbesondere an Initiativen aus den Bereichen Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege. Das können ehrenamtliche Vereine sein, die ihr Engagement für historische Baudenkmäler, Museen, Naturschutzinitiativen u.v.m. mit digitalen Angeboten bereichern.

Ehrenamt ist am Puls der Zeit. Deshalb bin ich sehr gespannt auf moderne digitale Strategien in diesem Bereich.

Eckhard Uhlenberg, Präsident der NRW-Stiftung

Wer kann sich bewerben?
Die Auslobung richtet sich an Vereine, Stiftungen, Bürgerinitiativen, gGmbH sowie an öffentliche Einrichtungen aus Nordrhein-Westfalen, die Projekte durchführen, in denen das bürgerschaftliche Engagement eine maßgebliche Rolle spielt. Ein Bezug zum Schwerpunktthema Engagement und Digitalisierung – neue Potenziale nutzen muss erkennbar sein. Die Projekte müssen gemeinnützig und dürfen nicht kommerziell sein.

Wie kann ich mich bewerben?
Bewerbungen sind ausschließlich online möglich. Gefordert wird eine kurze Projektbeschreibung zu folgenden Aspekten:

Projekthintergrund
Seit wann gibt es das Projekt? Wer hat es initiiert? Bekommen Sie Fördergelder für das Projekt oder den Verein? Idee, Konzept, Projektziele? Welche Idee/ Problemlage verbirgt sich hinter Ihrer Arbeit? Welche Ziele verfolgen Sie? Was haben Sie bereits erreicht/ wollen Sie noch erreichen?

Digitalisierung
Wie nutzen Sie digitale Werkzeuge in Ihrem Engagement? Wie hat dies das Engagement oder das Projekt verändert und gestärkt? Kann man sich in Ihrem Projekt durch digitales Engagement beteiligen?

Projektunterstützer
Wie viele Personen beteiligen sich ehrenamtlich an dem Projekt? Mit welchen Partnern arbeiten Sie ggf. zusammen? Sind Sie Teil eines Netzwerks? Wie arbeitet das Netzwerk zusammen?

Nachhaltigkeit
Wie wird das Projekt zukünftig aussehen? Welche Perspektive hat das Projekt? Wie groß ist die Zielgruppe? Wer profitiert direkt von dem Projekt?

Bitte geben Sie unbedingt Ihre vollständigen Kontaktdaten an!

Bewerbungsschluss war der 14. Oktober 2018.

Auswahlkriterien
Das Projekt muss

  • seit mindestens einem Jahr existieren und längerfristig angelegt sein,
  • sich durch eine besondere Intensität des Engagements auszeichnen,
  • innovativ sein und Lösungsansätze für gesellschaftliche Herausforderungen aufzeigen, die übertragbar sind.

Das Projekt sollte vor Ort oder digital mit weiteren Akteuren vernetzt sein und mit Partnern zusammenarbeiten.

Preise
Aus den eingereichten Projekten werden Ende 2018 zwölf ausgewählt und im Jahr 2019 als »Engagement des Monats« auf dieser Internetplattform vorgestellt. Die Auswahl der »Engagements des Monats« erfolgt anhand der genannten Kriterien durch die Staatskanzlei NRW, die NRW-Stiftung und die Stiftung Mitarbeit.

Die »Engagements des Monats« haben die Chance, eine von drei Trägerinnen des Engagementpreises NRW 2019 zu werden. Diese werden im Herbst 2019 bestimmt durch ein Online-Voting, ein Jury-Votum sowie die NRW-Stiftung (Sonderpreis). Jedes dieser drei Projekte erhält ein Preisgeld in Höhe von 2.000 EUR.

Alle zwölf »Engagements des Monats« werden Ende 2019 zu einem Empfang nach Düsseldorf eingeladen. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden dort bekannt gegeben und ausgezeichnet.

Vielen Dank für Ihre Bewerbungen. Die akutelle Ausschreibungsrunde ist beendet. Alle teilnehmenden Projekte werden bis Ende des Jahres über den Ausgang des diesjährigen Wettbewerbs benachrichtigt.

Relevante

Pressemitteilungen

Weitere Informationen

auf engagiert-in-nrw.de

Links

ZUM THEMA

Was Uns Bewegt

Dossiers

Engagementpreis NRW 2019

NRW

Logo Engagementpreis NRW 2019

Engagement und Digitalisierung – neue Potenziale nutzen

Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen.

Bewerbungen waren bis zum 14.10.2018 möglich.

Downloads

zum Thema

Mehr

zum Thema

Weitere

Informationen

KEINE ERGEBNISSE