Dritter Engagementbericht: Aufzeichnung der digitalen Session

Bild des Benutzers Eva-Maria Antz
Gespeichert von Eva-Maria Antz am 30. Juni 2020
Dritter Engagementbericht Cover
30. Juni 2020

Dritter Engagementbericht: Aufzeichnung der digitalen Session

Aktuelle Meldung | Der Dritte Engagementbericht widmet sich dem thematischen Schwerpunkt »Zukunft Zivilgesellschaft: Junges Engagement im digitalen Zeitalter«. Er geht insbesondere der Frage nach, welche Rolle die Digitalisierung im Engagement junger Menschen heute einnimmt. Der Bericht stellt neue Typen, Themen und Praktiken des Engagements vor, beleuchtet den Umgang der Engagement-Organisationen mit der Digitalisierung und diskutiert die Bedeutung von Plattformen für den Engagementsektor. Die digitale Session zu diesem Engagementbericht ist nun als Videoaufzeichnung online.

 

In der digitalen Session am 23. Juni 2020 wurden die zentralen Ergebnisse des Dritten Engagementberichts von Mitgliedern der Sachverständigenkommission für den Dritten Engagementbericht und einem Vertreter des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in einer Podiumsdiskussion vorgestellt und diskutiert. Grundlage für das Gespräch waren Fragen der Zivilgesellschaft, die zuvor oder aber während der Session eingereicht wurden.

Die Ergebnisse des Berichts machen deutlich: ein relevanter Anteil des Engagements junger Menschen findet inzwischen digital stattt. Für die Engagement-Organisationen stellt die Digitalisierung einen Strukturwandel dar, auf den die Organisationen sehr unterschiedlich reagieren. Zudem lässt sich erkennen, dass digitale Plattformen im Engagementsektor zunehmend wichtiger werden. Insgesamt zeichnet sich eine Entwicklung in Richtung einer digitalisieren Zivilgesellschaft ab.

Im Jahr 2009 hat der Deutsche Bundestag die Bundesregierung damit beauftragt, in jeder Legislaturperiode einen Bericht zur Lage des bürgerschaftlichen Engagements vorzulegen. Der Bericht soll die Entwicklung einer nachhaltigen Engagementpolitik unterstützen und dazu beitragen, in der Gesellschaft vorhandene Potenziale für bürgerschaftliches Engagement zu entfalten. Erstellt wird er - mit wechselnden Themen - jeweils von einer unabhängigen Sachverständigenkommission. Das Gutachten der Sachverständigen wird durch eine Stellungnahme der Bundesregierung ergänzt. Die Engagementberichte enthalten empirische Befunde, Daten und Trends und greifen zugleich zentrale gesellschaftliche Debatten auf.

Zur Videoaufzeichnung
Weitere Informationen

Relevante

Pressemitteilungen

Weitere Informationen

auf engagiert-in-nrw.de

Links

ZUM THEMA

Was Uns Bewegt

Dossiers

Downloads

zum Thema

KEINE ERGEBNISSE

Mehr

zum Thema

Weitere

Informationen

KEINE ERGEBNISSE